Bahn frei: Die Micromobility Expo

Micromobility klingt vielleicht winzig – ist es aber nicht. Die neue, dreitägige Messe in der niedersächsischen Landeshauptstadt präsentiert dem geneigten Besucher vielmehr die aufregenden Konzepte und Ideen der zukünftigen Elektromobilität in unseren Städten.

Die Veranstaltung wird damit die sogenannte Mikromobilität fördern sowie umweltfreundliche Lösungen mit elektrischen Leichtfahrzeugen für den Personen- und Lastenverkehr präsentieren. Ein Blick lohnt sich!

Konzepte für die Zukunft

Auf der zukünftig jährlich stattfindenden Messe präsentieren rund drei Dutzend Aussteller rund 60 Elektro-Roller, E-Bikes, E-Skateboards oder E-Kleinstwagen. Auch ein Kleinstwagen in der Form der legendäreren BMW-Isetta darf bestaunt werden. Das Beste: Während sich die micromobility expo an den ersten beiden Tagen ausschließlich an Fachbesucher aus Industrie, Verwaltung und Politik richtet, öffnen sich die Messetore am Samstag den 4. Mai mit einem umfangreichen Aktionsprogramm auch für interessierte Endverbraucher. Allerdings ist gerade die fachliche Ausrichtung der Messe mit einem Format aus Ausstellungen, Konferenzen und Teststrecken wichtig, um die Einsatzmöglichkeiten von Mikromobile zu demonstrieren und notwendige Infrastrukturmaßnahmen auszuloten. Nur so lässt sich ein Verkehrskonzept der Zukunft vernünftig und nachhaltig auf die Beine stellen.

Mobile Mitarbeiter

Erfreulich ist an der aktuellen Entwicklung auch das zunehmende Interesse von immer mehr Unternehmen an der Mikromobilität ihrer Mitarbeiter im Rahmen von Leasingverträgen für Jobräder und E-Bikes. Kein Wunder – sprechen doch neben der motivierten Belegschaft und den steuerlichen Vorteile auch die gesundheitlichen Aspekte für sich: Mitarbeiter, die mit dem Rad zur Arbeit kommen, sind durchschnittlich zwei Tage pro Jahr weniger krank als ihre motorisierten Kollegen. Zudem ist das Firmenfahrrad seit 2012 steuerlich wie ein Firmenfahrzeug zu behandeln – somit werden selbst E-Bikes und Pedelecs als Leasinggut erschwinglich. In diesem Sinne sei interessierten Angestellten und Unternehmern die Messe in Hannover besonders ans Herz gelegt, denn auf dem Freigelände können Besucher die Mikromobile auf zwei Teststrecken selber ausprobieren. Übrigens: Am Messe-Samstag wird das Programm rund um beide Teststrecken von N-JOY-Moderator Christian Haake begleitet und für den kleinen Hunger zwischendurch bieten Food Trucks eine breite Auswahl an Speisen und Getränken. Weiteres Highlight:
Am Eingang Nord des Messegeländes werden unter anderem E-Tretroller von Tier Mobility ausgegeben. Besucher können damit auf einer abgesteckten Strecke direkt zum Veranstaltungsbereich fahren.

Wer noch nichts besseres für den verregneten und eisigen Samstag und Sonntag vorhat, sollte sich nach Möglichkeit einen Besuch auf der Micromobility Expo gönnen. Allen anderen sei ein Blick auf unsere umfangreichen Leasingangebote empfohlen – die Zukunft wartet nicht!