Wie Sie jetzt ein erschwingliches Traumauto finden

Den Traum vom eigenen klassischen Auto – ganz gleich ob lässiger Youngtimer für einige hundert bis tausend Euro auch die hochpreisige Rarität mit exklusiver Ausstattung – lässt sich leichter erfüllen, als viele meinen. Mit einer speziellen Oldtimerfinanzierung kann man sich mehr klassisches Fahrzeug erlauben, als man denkt. abcfinance hat dafür eine Suchmaschine entwickelt, die den Oldtimer zum passenden Budget sucht.

Einfach monatliches Budget eingeben und los geht’s: Mit der Aktion “Wie viel Auto bekomme ich für meine Rate?” auf der Oldtimer-Plattform Classic-Trader.com kann jeder Autofan jetzt ins Schwärmen geraten. Denn anders als bei den üblichen Autoportalen kann der Interessent nicht nur nach einem speziellen Modell oder Marke filtern, sondern jetzt auch nach einem monatlichen Budget, das zur Erfüllung des Traums zur Verfügung steht. So geraten auch Fahrzeuge in den Blick, an die man vorher gar nicht dachte – oder davon zu träumen wagte. Hat der Suchende ein passendes Auto oder Motorrad gefunden, kann er mit wenigen Klicks sein persönliches Angebot anfordern.

Auswahl aus 13.000 Fahrzeugen

abcfinance hat bis auf wenige Ausnahmen fast alle Fahrzeuge in die Suchmaschine integriert, die auf der Online-Plattform des Magazins Classic Trader zu finden sind. Und das sind immerhin mehr als 13.000 Fahrzeuge. Das Print-Magazin erscheint sechsmal jährlich und konnte seine Auflage aufgrund großer Beliebtheit stetig steigern.

Oldtimerfinanzierungen erfreuen sich ebenfalls einer wachsenden Nachfrage. Der Wunsch nach Individualität und einem unvergleichlichen Fahrgefühl überzeugen immer mehr Menschen davon auf einen automobilen Klassiker umzusteigen – vermehrt auch als Alltagsfahrzeug. So erhält die Fahrt zur Arbeit doch gleich mehr Glanz.

Oldtimer als Firmenwagen fahren

Wenn das Fahrzeug darüber hinaus als Firmenfahrzeug angemeldet ist, kann das für den Fahrer auch steuerlich wirklich interessant sein: Da für den privaten Fahrer eines Firmenwagens fast immer ein geldwerter Vorteil steuerlich in Abzug gebracht wird, fährt er den Wagen nicht kostenfrei. Bei einem historischen Fahrzeug wird allerdings der Listenneupreis als Bewertungsgrundlage genommen. Von diesem swird dann ein Prozent veranschlagt. Stellt man sich vor, dass ein heute 100.000 Euro teures Fahrzeug vor vielen Jahren 20.000 DM oder umgerechnet 10.000 Euro gekostet hat, wird deutlich, wie attraktiv dies sein kann. Denn dann würden nur ein Prozent (=100 Euro) zur Berechnung des geldwerten Vorteils zu Grunde gelegt.

Hier geht es zur Aktion “Wie viel Auto bekomme ich für meine Rate?” . Wollen Sie mehr über Finanzierungen für Oldtimer oder auch Sportwagen erfahren? Dann sind Sie hier genau richtig.

Schreibe einen Kommentar