Blogfoto misserfolg jpg

Drei Gründe, warum Ihr Geschäft nicht läuft.

Es gibt sie, wie Sand am Meer: Die Entschuldigungen, warum ein Geschäft, ein Unternehmen oder auch eine Ehe nicht funktioniert haben. Und auch wenn ein gelegentliches Scheitern und der eine oder andere Misserfolg langfristig zum Durchbruch führen können – ein Blick auf die wahren Ursachen eines Misserfolgs lohnen sich. Mit einem unverschleierten und objektiven Blick auf die eigenen Stärken und Schwächen, lässt sich ungemein wertvolles Potential freilegen!

 Die falsche Infrastruktur

 In einem immer schneller und härter werdenden Wettbewerb lohnt es sich nicht, an der Infrastruktur zu sparen. Mit veralteten Computern, Dienstwagen und Maschinen werden Sie es auch mit der besten Geschäftsidee nicht schaffen, Ihren Mitbewerbern Stand zu halten. Gerade in einer vernetzten Welt mit kurzen Wegen und noch kürzeren Innovationszyklen sollten Ihre Mitarbeiter nicht gegen das Equipment kämpfen müssen – das kostet wertvolle Zeit und Energie. Mir den Finanzierungsmodellen von abcfinance ist es dabei nicht mal schwer, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Attraktive Leasing-Verträge laden dazu ein, notwendige und zukunftssichernde Investitionen aus Ihren laufenden Einnahmen zu generieren.

Die falschen Mitarbeiter

 Auch bei den Mitarbeitern sollte man nicht sparen – denn nur hoch motivierte und bestens ausgebildete Kräfte helfen Ihnen dabei, am Markt bestehen zu können. Wichtig dabei: Gerade spezialisierte Spitzenkräfte werden Sie nur für Ihr Unternehmen begeistern können, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Dazu gehört neben einer attraktiven Vergütung auch die Infrastruktur. Ebenfalls wichtig: Suchen Sie sich Mitarbeiter, die im Zweifelsfall noch besser in Ihrem Metier sind als Sie selbst. Nur schlechte Geschäftsmänner suchen sich schwache Mitarbeiter, die sie nach Herzenslust lenken und verbiegen können.

Die falschen Ziele

 Es klingt banal, aber viele erfolgsversprechende Unternehmungen scheitern an einer mangelhaften Zielsetzung. Auch das liegt im harten Wettbewerb begründet. Nur wer sein Ziel kennt, kann es auch effizient erreichen – und wer auf dem Weg trödelt oder Zeit verliert, wird von einem effektiveren Mitbewerber überholt. Dabei kann es nicht schaden, das Unternehmensziel ambitioniert und scharf kalkuliert zu definieren. Wer ganz genau weiß, was er erreichen will, kann auch genau sagen, was er zur Zielerreichung benötigt. Methoden die eigene Zielerreichung besser zu definieren, gibt es genügend. Hier kann sich ein näherer Blick auf entsprechenden Seiten im Internet lohnen. Ein guter Start: die SMART-Methode.

Unnötig zu erwähnen: Wenn Sie auf dem Weg in eine erfolgsversprechende Unternehmung oder bei der Umsetzung notwendiger Investitionen einen verlässlichen Partner suchen, sind wir bei abcfinance genau der richtige Ansprechpartner. Immer hands-on und auf Augenhöhe. Bis bald.