Steuerplus was ist mit dem Mittelstand

Steuerplus: Und was ist mit dem Mittelstand?

Auch wenn ein deutliches Plus an Steuereinnahmen angesichts boomender Wirtschaftszahlen zu erwarten war, kam die Nachricht in der vergangenen Woche dann doch überraschend: Bund, Länder und Kommunen können bis zum Jahr 2022 mit 63,3 Milliarden Euro mehr rechnen als noch im November 2017 prognostiziert. Natürlich warnte das Bundesfinanzministerium auf dem Fuß folgend vor überzogenen Erwartungen – doch die Frage muss erlaubt sein: Wie profitiert der Mittelstand davon?

Als Motor der deutschen Wirtschaft ist der Mittelstand entscheidend für Wachstum und Wohlstand unserer Volkswirtschaft – also mithin auch verantwortlich für einen Großteil der Steuergelder. Immerhin erwirtschaften kleine und mittelständische Unternehmen mehr als jeden zweiten Euro und stellen deutlich über die Hälfte aller Arbeitsplätze in Deutschland. Wie kann man also die Rahmenbedingungen so verbessern, dass der Mittelstand weiterhin einen fruchtbaren Boden für beste Geschäfte vorfindet? Schließlich gibt es ohne gesunden Mittelstand keinen Wirtschaftsboom und somit auch kein Steuerplus.

Digitalisierung first

An digitaler Technik kommt kaum ein Unternehmen mehr vorbei – doch die digitale Infrastruktur und der Netzausbau sind bundesweit stark verbesserungsfähig. Gerade mit Blick auf den kommenden 5G-Netzstandard sollten hier ausreichend Gelder zur Verfügung stehen, damit Deutschland nicht im wahrsten Wortsinn den Anschluss verpasst. Übrigens auch in der Ausbildung: Ein Mangel an Fachleuten bremst einer Studie zufolge die Digitalisierung in vielen mittelständischen Unternehmen in Deutschland weiterhin aus.

Energiekosten senken

Emissionshandel, EEG-Umlage, KWK-Umlage, Stromsteuer, Energiesteuer: In den letzten Jahren wurden zahlreiche energie- und klimapolitische Instrumente eingeführt, die zu sehr hohen Energiekosten für den Mittelstand und zu immer neuen bürokratische Belastungen führen. Hier müssen dringend Entlastungen geschaffen werden.

Ausbildung stärken

 Die beste Investition in eine sichere Zukunft war schon immer eine gute Ausbildung. Gerade wenn es Gelder zu verteilen gibt, sollten wir im Interesse aller die Bildung der kommenden Generation im Auge behalten. Jeder Euro, der hier in der Vergangenheit mit Blick auf die berühmte schwarze Null gespart wurde, muss durch einen weiteren Euro wieder aufgestockt werden. Nur so erhält der Mittelstand den kompetenten und geschulten Nachwuchs, den er für eine gesunde Zukunft benötigt.

Und sonst? Weiter so!

 Die boomenden Wirtschaftszahlen geben Anlass zur Hoffnung, dass wir noch eine längere Zeit des Wachstums und Wohlstands vor uns haben. Mit dem richtigen Finanzierungspartner für frühzeitige und nachhaltige Investitionen können Sie jetzt schon die Grundlage für eine goldene Zukunft legen. Also sprechen Sie uns an – wir sind für Sie da!

 

Schreibe einen Kommentar