Fitness im Aufwind

Fitness liegt im Trend. In Deutschland sind fast zehn Millionen Menschen als Mitglied in einem Fitnessstudio registriert. Dabei gehören eine hochwertige Ausstattung und aktuelle Trainingsgeräte zu den Erfolgsfaktoren.

Der Fitnessmarkt wächst. Die Menschen wollen etwas für ihren Körper und ihre Gesundheit tun. Allein in Deutschland verzeichnet die Fitnessbranche 2015 eine Umsatzsteigerung von 2,7 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro. Und das, obwohl die durchschnittlichen Mitgliederbeiträge bei den 8.332 beim Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (DSSV) registrierten Anbietern gesunken sind. Gemessen an Mitgliedern ist Deutschland mit 9,5 Millionen (+4,4 Prozent) der größte Fitnessmarkt in Europa vor Großbritannien mit 8,8 und Frankreich mit 5,2 Millionen Mitgliedern. Das bedeutet, dass Fitnesstraining weiterhin die mitgliederstärkste Trainingsform in Deutschland bleibt – Fußballvereine haben zum Vergleich nur 6,89 Mio. Mitglieder.

Die Nutzer fragen laufend nach Neuheiten und die Digitalisierung ist auch hier auf dem Vormarsch. Vor allem digitale Fitnessangebote und elektronische Helfer, wie Apps und Smartwatches liegen im Trend. Ferner sind zum Beispiel neben dem normalen Krafttraining und Hochintensivem Intervall-Training (HIIT) auch Elektrostimulationstraining (EMS) und moderne Rudergeräte angesagt. Für viele Mitglieder spielen aber auch neben den Trainingsgeräten qualifizierte und gut ausgebildete Trainer eine entscheidende Rolle. So können auch anspruchsvollere Mitglieder überzeugt werden. Neben der Dienstleistung sollten die Betreiber auch auf moderne Geräte achten, diese also regelmäßig austauschen und warten lassen, sowie besondere Zusatzleistungen anbieten, um sich in der Branche gut positionieren zu können.

Laut DSSV wird sich die positive Entwicklung fortsetzen. Allein in den letzten zehn Jahren hätte sich die Zahl der Mitglieder verdoppelt. Auch für die kommenden Jahre spräche alles dafür, dass sich die Mitglieder- und damit auch die Umsatzzahlen der Branche weiter steigern werden. Bis 2020 rechnet der Verband mit mehr als 12 Millionen Mitgliedern in Deutschland. Das Geräteangebot und vor allem die Gerätevielfalt und der Zustand spielen bei der Zufriedenheit eine große Rolle. Damit die Fitnessunternehmer diesen Anforderungen gerecht werden können sind flexible Finanzierungsmöglichkeiten von enormer Bedeutung.

Weitere Informationen
Sie brauchen ein Leasing-Angebot? Klicken Sie hier und informieren Sie sich: https://www.abcfinance.de/leasing/leasing-fuer-ihr-unternehmen/fitness.html
Zum DSSV: www.dssv.de

Schreibe einen Kommentar